Projekt

Ein schwarzes Tandem-Fahrrad mit einem Banner, auf dem „I see! I can! I will!“ in Ukrainisch aufgedruckt ist, steht auf einem Weg. Im Hintergrund ist ein Staudamm.

Der Velomarathon “I see! I can! I will!“ ist eine Tandem-Fahrradtour für junge Erwachsene mit und ohne Sehbeeinträchtigungen aus Deutschland, Polen und der Ukraine. Mit der Fahrradtour setzen wir ein Beispiel für Inklusion in der internationalen Jugendarbeit und sensibilisieren für eine barrierefreie gesellschaftliche Teilhabe aller Menschen. Wir wollen Stereotype gegenüber Menschen mit Beeinträchtigungen aufbrechen, ungerechtfertigte Zuschreibungen von Eigenschaften beseitigen und die Gesellschaft ermutigen, einen Beitrag zur Vielfalt zu leisten.


 

Eine Frau und ein Mann streicheln zwei braune Esel. Die Menschen lachen. Der Mann hat eine Wasserflasche in seiner rechten Hand. Die Frau trägt eine Sonnenbrille.

Und das ist der Plan:

• Teilnehmende mit und ohne Sehbeeinträchtigungen aus den drei Ländern zusammenbringen und sie dabei unterstützen voneinander zu lernen.
• Einrichtungen im Bereich Tourismus, Bildung und Kultur entlang der Strecke besuchen.
• Ebendiese Einrichtungen auf die Zugänglichkeit für Menschen mit Sehbeeinträchtigungen hin zu überprüfen.
• Das Bewusstsein für Menschen mit Sehbeeinträchtigungen in Gesellschaft und in Politik stärken.

PDF Herunterladen